menu
Screenshot of Music Academy

Daniel Anger

Beschäftigung von Flüchtlingen – Maßnahme gegen den Fachkräftemangel?

Die Integration von Asylbewerbern und Geflüchteten in ein Unternehmen wird durch Bürokratie, schwerkalkulierbare Kosten und rechtliche Unsicherheiten erschwert. Am 16. Januar 2020 haben der Bauindustrieverband Ost sowie das Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin-Brandenburg zusammen mit dem Projektverbund BleibNet proQuali Licht ins Dunkel in einem Workshop „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in ein Unternehmen“ in Potsdam gebracht. Nach der rechtlichen Klärung von Aufenthaltstiteln, gaben die Referenten einen Überblick zu Sprachkursen und berufsvorbereitenden Maßnahmen sowie Fördermöglichkeiten und Kontakten von Fachberatungsstellen. Fallbeispiele aus verschiedenen Ländergruppen rundeten die Veranstaltung ab. BleibNet proQuali wurde 2015 im Land Brandenburg aktiv und wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie den Europäischen Integrationsfonds gefördert. Seitdem unterstützt der Verbund Asylbewerber und Geflüchtete durch ein vielfältiges individuelles Angebot an Beratung, Kursen sowie Qualifizierungen und bietet für Unternehmen in Brandenburg eine passende Schnittstelle für Fragen rund um Möglichkeiten der Ausbildung und Beschäftigung.

   

Arndt Sändig
BleibNet proQuali – Teilprojekt 1
Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft (BBAG e. V.)
Schulstraße 8b
14482 Potsdam
Tel.: 0331 74 000 976

Zurück