menu
Screenshot of Music Academy

Susann Stein

Politik und Kommunikation/ Pressesprecherin
+49 341 33637-39 |

Sachsen | Im Gespräch mit Staatsminister Dulig

Ende Mai 2019 trafen sich Vertreter des Bauindustrieverbandes Ost mit dem Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig. Die Bauunternehmer betonten, dass mit Blick auf eine mögliche Novellierung des Vergabegesetzes nach der Landtagswahl im September 2019, keine weiteren Bürokratielasten auf die Bauwirtschaft zukommen dürfen. Die Runde thematisierte zudem den Straßen- und Breitbandausbau sowie den Strukturwandel in der Lausitz. Die Bauindustrie betonte die Dringlichkeit eines Planungsbeschleunigungsgesetzes, um die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen zügig umsetzen zu können. Zur Gründung Autobahn GmbH des Bundes betonte der Verband, dass für die Unternehmen eine Kontinuität bei der Auftragsvergabe von zentraler Bedeutung sei. Das derzeitige unstetige Nachfrageverhalten führe stelle die Unternehmen hingegen vor große Probleme.

 

v. l.: Ralph Brix (STRABAG Großprojekte GmbH), Jörg Muschol (Dreßler Bau GmbH), Staatsminister Martin Dulig, Dr. Robert Momberg

Schlagworte:

Zurück