Screenshot of Music Academy

Daniel Anger

Ressortleiter Politik und Kommunikation
+49 331 7446-145 |

Jahrbuch 2020

Das Jahr 2020 wird wohl einen besonderen Platz in den Geschichtsbüchern erhalten – so auch beim Bauindustrieverband Ost (BIVO).

Mit dem Aufkommen der Corona-Pandemie galt es in der Verbandsarbeit umso mehr, erster Ansprechpartner für die Mitgliedsunternehmen zu sein, über Maßnahmen zur Bewältigung der Krise zu informieren sowie Hinweise aus der Bauwirtschaft in Politik und Verwaltung zu platzieren. Als Sprachrohr der ostdeutschen Bauindustrie setzte sich der BIVO für praxistaugliche, bürokratiearme Lösungen zur Pandemiebekämpfung ein.

Konjunkturell zeigte sich die Bauindustrie in 2020 noch krisensicher und bestätigte mit einem leicht gestiegenen baugewerblichen Umsatz ihrem Ruf als Wirtschaftsmotor. Mit Blick auf den sektorweiten Rückgang des Auftragseingangs wird der BIVO dafür kämpfen, dass aus der Corona-Krise keine nachgelagerte Bau-Krise wird.

Neben der Corona-Pandemie beschäftigte die ostdeutsche Bauwirtschaft 2020 natürlich auch weitere Themen, die im vorliegenden Jahrbuch zusammengefasst und illustriert sind. Außerdem werden die Leistungen und Positionen des Verbandes präsentiert.

Unser Dank gilt unseren Mitgliedsunternehmen sowie unseren Partnern, die uns im vergangenen Jahr unterstützt und begleitet haben. Gemeinsam wollen wir auch weiterhin für gute Rahmenbedingungen in der Bauwirtschaft kämpfen.


Zum Download:


Veröffentlicht am:

Zurück

Weitere Artikel